Projekt „BSNW goes London 2012“

Der Behinderten-Sportverband Nordrhein-Westfalen führt anlässlich der Sommer-Paralympics London 2012 verschiedene Maßnahmen durch, die Kindern und Jugendlichen, Nachwuchssportlern, ehrenamtlichen Mitarbeitern, Vereinen, Freunden und Förderern des BSNW eine Gelegenheit geben, den paralympischen Gedanken kennenzulernen, zu vertiefen und für die eigene Arbeit zu nutzen. Dies soll Anreiz geben, die eigenen Anstrengungen im Sport mit und für Menschen mit Behinderungen zu stärken, zu weiterem Engagement anzuspornen und neue Initiativen zu setzen.

Mit diesen beispielhaften Aktionen zu den Paralympics 2012 in London wird der BSNW insbesondere das Thema „Inklusion“ oder „Wege zum ‚inklusiven Sport‘“ aufgreifen. Damit soll ein Zeichen gesetzt werden, um den Umbau der Sportlandschaft in Nordrhein-Westfalen einzuleiten.

Einen kurzen Überblick zu den einzelnen Maßnahmen des Projekts finden Sie hier. Weitere Details, Ansprechpartner, Teilnehmer und aktuelle News aus den einzelnen Projekten finden sich links in der Navigationsleiste.

 


 

Challenge

 

 

Zu Ehren der Paralympics und der Seefahrernation England stellen sich 12 behinderte und 12 nicht behinderte Jugendliche einer besonderen Herausforderung.

Sie unternehmen als „Crew“ eine Fahrt mit einem barrierefreien Großsegler von einem deutschen Hafen – Emden - und erreichen London pünktlich zur Eröffnungsfeier der Paralympics am 29.8.2012.

Die Mannschaft wird komplettiert durch 12 Begleiter aus Organisationen und Unternehmen. Auf einem Großsegler ist Inklusion Programm und Notwendigkeit. Nur im Team ist die Aufgabe zu bewältigen. Bei „Challenge“ lernen – wir werden zur Mannschaft.

 


 

 

        Inspiration

 

„Inspiration“ ist ein Beispiel für gelebte Inklusion.

Behinderte und nicht-behinderte Schüler (14-16 Jahre) machen sich auf den Weg nach London. Ihr Ziel: die Paralympics. Planung und Durchführung liegen in ihren Händen.

Das Gemeinschaftsprojekt der LVR-Schule Oberhausen, der Gesamtschule Weierheide und des BS Oberhausen, in das auch eine englische Schule einbezogen werden soll, wird zeigen, dass Schüler gesellschaftliche Gemeinsamkeit gestalten und leben können.

 


 

Excellence  

 

 

Der Inklusionsgedanke ist nicht nur Herausforderung für den schulischen Bereich, er ist auch Teil eines Entwicklungsprozesses im Leistungssport.

In Zusammenarbeit mit den NRW -Fachverbänden Tischtennis, Schwimmen und Leichtathletik sollen NachwuchssportlerInnen des BSNW mit NachwuchssportlerInnen der Fachverbände die Gelegenheit haben, gemeinsam zu trainieren, Erfahrungen zu sammeln und Spitzensport bei den Paralympics in London live zu erleben.

London soll der Start sein, auch in Zukunft im Leistungssport voneinander zu lernen und gemeinsam zu Höchstleistungen streben.

 


 

 

   

"Like" us - Facebook

   

 

  

Inspiration, Challenge und Excellence sind die drei Jugend-Inklusionsprojekte des BSNW anlässlich der Paralympics 2012. Über die Aktivitäten der vergangenen Monate hatten wir bereits in unserer Zeitung, auf der BSNW Homepage und auf der KiJu Facebook-Seite berichtet. Nun, in der heißen Phase, haben wir neben dieser Homepage auch eine eigene Facebook-Seite

https://www.facebook.com/pages/bsnw-goes-london/277691058994852

eingerichtet. „liken“ Sie zu Ihrer Information unsere Seite und seinen Sie so immer updated. Wir informieren an dieser Stelle mit Texten, Videos und Fotos über die Teilnehmer der Projekte, stellen Biografien vor, berichten über unsere Planungen und schreiben natürlich auch vom Schiff, aus London und Canterbury täglich über unsere Erlebnisse.